Erfolgsgeschichte SHB

GETRIEBEMOTOREN FÜR EFFIZIENTE KRANE

Seit 2004 liefert Getriebebau Nord Antriebstechnik für die SHB GmbH. Das Prozedere der guten Zusammenarbeit ist klar umrissen. Nord erhält von SHB sämtliche erforderliche Belastungsangaben, Einstufung und Einsatzbedingungen. Ebenso trifft SHB eine Vorauswahl der Antriebe für Brückenkrane und Laufkatzen. Die von Nord konfigurierten Antriebe erfüllen exakt die Vorgaben von SHB. Die in Kran und Katze eingesetzten Motoren laufen nahezu rund um die Uhr.

Coiltransport Kran
Intralogisitik Kran

Ein Unternehmen mit Tradition

Das Unternehmen Saalfelder Hebezeugbau GmbH, steht für 60 Jahre Tradition und Kompetenz in Konstruktion, Fertigung und Vertrieb von Kranen und Krankomponenten. Zum Leistungsspektrum zählen ebenso der Umbau von Hebezeugen, Service und Sachkundigenprüfungen von Kranen sowie die Konzeption und Entwicklung von automatischen Parksystemen. Über die Wende hinaus gehörte SHB bis 1992 zur VVB TAKRAF. Seit Januar 2008 ist das Unternehmen Teil des Geschäftsbereiches Krantechnik der Georgsmarienhütte Unternehmensgruppe. Bereits 1974 lieferte SHB ihre Produkte an Unternehmen in Westdeutschland und ist bis heute einer der erfahrensten Kranhersteller der Branche. Mit 143 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2007 22 Mio. €.

SHB-Krane sind in fast allen Branchen zu finden. So liefert das Unternehmen zum Beispiel Stahlwerkskrane, Brammenkrane, Gießereikrane und Greiferkrane. Ebenso ist der Standardkran Teil des Produktportfolios. Diese Vielfalt veranlasste SHB dazu, einen Hersteller von Antrieben als Lieferanten zu suchen, der alle vorgegebenen technischen Anforderungen von SHB erfüllen kann. Damit verbunden wurde eine Kontinuität der Lieferperformance angestrebt.

Entscheidung für einen Antriebsprofi

Das breite Produktportfolio und die große Erfahrung bei antriebstechnischen Komponenten brachte letztendlich die Entscheidung, Getriebebau Nord als Lieferant auszuwählen. Das Hauptkriterium dabei war, einen Hersteller mit der notwendigen Beratungs-, Lösungs- und Fertigungskompetenz für sich zu gewinnen. Darüber hinaus war es wichtig, von der Beratung über die Planung bis hin zur Inbetriebnahme einen Antriebsprofi zur Seite zu haben.

Kranantriebe
Katzantriebe

Nord-Antriebstechnik macht Krane sicher und wirtschaftlich

Das Unternehmen Saalfelder Hebezeugbau GmbH setzt seit 2004 für Krane und Katzen Nord- Flachgetriebemotoren mit 0,22 kW bis 37 kW in den unterschiedlichsten Übersetzungen ein. Die Geschwindigkeiten liegen bei 80 m/min, beim Kranfahren und 32m/min. beim Katzfahren. Die Beschleunigung liegt bei 0,2 m/s².

Nord-Flachgetriebe sind als zwei oder dreistufige Grundtypen mit Hohl- oder Vollwelle in Fuß-, Flansch- oder Aufsteckausführung mit jeweils gleichem Gehäuse lieferbar. Das Nord-Blockgehäuse-Konzept erlaubt es, Flachgetriebe höchster Leistungsfähigkeit bei äußerst kleinen Getriebeabmessungen zu konzipieren. Nord-Flachgetriebe sind mit Elementen des Nord-Baukastensystems kombinierbar. Alle Getriebe werden in der bereits 1981 entwickelten Blockgehäusebauweise gefertigt. Neben den hohen Wirkungsgraden der Getriebebaureihe mit Stirnrad-, Flach-, Kegelrad- und Schneckengetrieben gibt es weitere entscheidende Vorteile für den Betreiber. Dabei sind größte Betriebssicherheit, höchste Abtriebsdrehmomente, hohe Axial- und Radialbelastbarkeit, geräuscharmer Lauf, hohe Effizienz sowie geringer Wartungsaufwand und lange Lebensdauer die herausragenden Eigenschaften dieser Baureihe.

SHB-Krane für Intralogistik

Der Kran, in der Regel zum Be- und Entladen in Montage-, Fertigungs- und Lagerhallen sowie für den innerbetrieblichen Materialfluss eingesetzt, unterscheidet sich wesentlich vom einfachen Hebezeug. Lasten aufzunehmen und punktgenau am gewünschten Ort abzusetzen, erfordert spezielle Antriebe mit integrierter Bremse und Frequenzumrichtertechnik, die den Sanftanlauf und das generatorische Bremsen über definierte einstellbare Rampen sicherstellt. Bei Kran- und Katzanwendungen sind folgende Funktionen für den kontinuierlichen und sicheren Transportablauf unablässig: ruhiges Verfahren, ebenso beim überlagerten Fahrten von Kran und Katze, gleichmäßiger Lauf sowie Synchronlauf bei Fahrantrieben und hohe Positioniergenauigkeit. Bei Fahrantrieben muss daher eine Anpassung an die jeweiligen Gegebenheiten bedacht werden.

Die Anforderungen an Getriebemotoren reichen vom Dauerbetrieb mit Volllast bis hin zur Aufnahme hoher Radial- und Axialkräfte. Darüber hinaus erfordern die Einwirkungen rauer Industrieatmosphäre oder die Verwendung von aggressiven Stoffen besondere Schutzoptionen. Hier kommen Produkte mit Schutzarten IP55 und IP66 sowie in rost- und staubgeschützten Ausführungen und einer besonderen Lackierung zum Einsatz. Außerdem erhalten die Antriebe synthetische Ölfüllungen, wenn der Einsatz des Krans bei erhöhten Temperaturen zum Beispiel in Gießereien erfolgt. Die Vielfalt an Ausführungsvarianten, die es zu berücksichtigen gilt, ist groß und kann durch das umfangreiche Produktspektrum von Nord abgedeckt werden. Kran und Katze werden im Saalfelder Werk montiert und auf Passgenauigkeit überprüft. Die Inbetriebnahme beim Kunden ist der letzte Schritt in der Logistikkette.

Fazit

Für Getriebebau Nord ist SHB ein wichtiger Kunde in den Regionen Sachsen und Thüringen. Zwischen den beiden Unternehmen findet stets eine intensive und kontinuierliche Zusammenarbeit statt. So treffen sich in regelmäßigen Abständen Projektingenieure und Techniker von SHB mit den Verantwortlichen von Nord zu Beratungsgesprächen und zum Meinungsaustausch. Dieses Zusammentreffen ist mittlerweile zu einer festen Einrichtung geworden und zeigt auf, wie gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit für beide Seiten zum Erfolg führen kann. Denn sowohl SHB als auch Nord verfolgen ein Ziel, das sich auf einen gemeinsamen Nenner bringen lässt, nämlich Kundenorientierung, Kundennutzen und Kundenzufriedenheit.